Suche
Close this search box.

Neue Features mit Amazon Advertising

Werbung auf Amazon zu schalten wird momentan immer beliebter und falls Ihr Business diese Möglichkeit noch nicht wahrnimmt, sollten Sie es vielleicht einmal in Erwähnung ziehen, um Ihre Gewinne zu steigern. Durch ständige Modifizierungen, Verbesserungen und neuen Features versucht Amazon ihre Plattform so attraktiv wie möglich für Unternehmen zu gestallten. Sie erhoffen sich davon, dass Unternehmen ihre Produkte zusätzlich auch über Amazon zu vermarkten und bieten dafür ihren guten Name und ihre Reichweite. Im Gegenzug dafür bekommt Amazon eine kleine Gebühr und Daten, die durch Verkäufe generiert werden.

 

Negatives Keyword Targeting

Ein neues Feature, welches Amazon eingeführt hat, stellt das negative Keyword Targeting dar. Dieses erlaubt Unternehmen ihre Produkte bei gewissen Suchbegriffen nicht anzeigen zu lassen.

Wenn Sie zum Beispiel die Suchbegriffkombination „grünes Shirt“ als ein negatives Keyword markiere, wird ihr Produkt bei Suchbegriffkombinationen wie „grünes Shirt S“ oder „grünes Shirt Frau“ nicht gelistet. Dies liegt daran, dass jedwede Kombination in der „grünes Shirt“ vorkommt ausgeschlossen wird. Wenn jedoch die Suchbegriffkombination „Shirt grün“, oder „Shirt in grün S“ von einem Benutzer gesucht wird, so würde ihr Produkt angezeigt werden, da es nicht dem Wortlaut ihrer negativen Keywords entspricht.

Des Weiteren lassen sich auch Suchstrukturen wie „grünes Shirt“ als negativ markieren, die aber nicht in Kraft treten, wenn ein Interessent nach „grünes Shirt in S“ sucht, da der Zusatz „in S“ nicht als negatives Keyword wahrgenommen wird.

 

„Large“ Targeting

Sie, als Nutzer von Amazon Advertising, haben nun die Möglichkeit Plurale, Synonyme, oder andere nahstehenden Keywords automatisch mit in ihre Kampagne einzubeziehen. Verkaufen Sie beispielsweise Schuhe auf Amazon und haben „Schuhe“ als ihr Keyword ausgewählt, so ist es nun möglich auch User zu erreichen, die nach „Laufschuhe“, „Anzugschuhe“ oder „Hausschuhe“ auf Amazon Ausschau halten. Auf diese Weise bietet Amazon Ihnen so mehr potenzielle Kunden zu erreichen und einen höheren Gewinn zu erzielen.

 

Broad Match Modifiers

Wenn Sie ein bestimmtes Wort immer in der Suchbegriffkombination des Nutzers erwarten, ist dies nun auch möglich. Dafür bedarf es nichts außer des Hinzufügens eines „+“ vor den jeweiligen Keywords, welches immer mit inbegriffen sein sollte.  Wenn sie zum Beispiel wollen, dass der Begriff „Mann“ immer mit inbegriffen werden soll, so sehe Ihr Keyword in etwa so aus: „Schuhe +Mann“. In Verbindung mit dem „Large“ Targeting würden Ihre Produkte nun bei Suchen wie „Hausschuhe Mann“ oder „Anzugschuhe Mann“ auftauchen, jedoch nicht bei Suchbegriffkombinationen wie „Laufschuhe“ oder „Schuhe Größe 43“.

 

Zusätzlich wissenswert

Wenn Sie bereits Nutzer von Amazon Advertising sind, so sind diese Neuerungen einfach zu implementieren. Sie können ganz leicht auf neuen oder bereits laufenden Kampagnen angewendet werden.

Außerdem, falls Sie sehr viel Zeit haben, können Sie bis zu 1.000 negative Keywords in einer Kampagne nennen.

Falls Sie Beweise dafür brauchen wie sehr Amazon Advertising Unternehmen hilft ihre Verkaufszahlen zu steigern, schauen Sie doch mal bei diesen Videos vorbei:

Amazon Advertising Chefman Case Study: https://youtu.be/OshuXoldi6M

Amazon Advertising Vermont Teddy Bear Case Studyhttps://youtu.be/l9c_RCBaQzI

Passend dazu:

Amazon Search

Die Sichtbarkeit Ihrer Produkte auf Amazon ist ein wichtiger Baustein für den Erfolg als Online-Handelsunternehmen. Unsere Amazon-Search-Expertise hilft Ihnen dabei, dass Ihre Produkte in den generischen Suchergebnissen auf Amazon besser gefunden werden.

Amazon Ads

Heute beginnen mehr als 54% der Internetsuchen auf Amazon. Die Plattform ist für jede Marke, die ihre Produkte bewerben und über das Internet verkaufen möchte, ein unverzichtbarer Kanal geworden.